Anzeige

Flixbus verbindet Freiburg mit dem Flughafen Friedrichshafen

Das Münchener Fernbus­un­ter­nehmen Flixbus verkehrt ab Dienstag, 27. August, auf der Verbin­dung zwischen Freiburg und dem Flughafen Fried­richs­hafen. Der Bus fährt danach jeweils weiter bis München. Am kommenden Montag will das Unter­nehmen weitere Details zu dem neuen Angebot bekanntgeben.
Wie der Website von Flixbus aller­dings schon jetzt zu entnehmen ist, sind zwei Abfahrten von Freiburg Richtung Fried­richs­hafen und dann weiter nach München pro Tag geplant — um 8.45 Uhr und um 16.30 Uhr. Die Fahrzeit zum Flughafen beträgt zwei Stunden und 20 Minuten, die günstigsten Tickets kosten 5 Euro für eine Strecke. Rückfahrten starten am Flughafen Fried­richs­hafen um 11.10 Uhr und 18.55 Uhr. Die Fahrzeit bis nach München liegt bei rund vier Stunden und 45 Minuten, der günstigste Preis dorthin bei 9 Euro.
Flixbus und der Flughafen Fried­richs­hafen sehen diese neue Fernbus­linie nach eigenen Angaben als Beginn einer starken Partner­schaft. Weitere Verbin­dungen sollen folgen und das Flugan­gebot am Airport ergänzen. Für Flixbus ist es die erste Linie, die Freiburg einbezieht,

Auch bei Flixbus ist kosten­loses W‑Lan an Bord

Flixbus gilt als einer der größten Anbieter von inner­deut­schen Busver­bin­dungen und betreibt mit seinen Partner­un­ter­nehmen seit Februar ein bundes­weites Netz aus Fernbus­li­nien. Flixbus bietet seitdem tägliche Busver­bin­dungen in alle deutschen Metro­polen sowie ins grenz­nahe Ausland. Derzeit sind die Flixbusse zu rund 50 Ziele auf 30 Busli­nien im gesamten Bundes­ge­biet und in vier europäi­schen Ländern unter­wegs. Im Ticket­preis inbegriffen sind die unbegrenzte W‑Lan-Nutzung sowie der garan­tierte Sitzplatz während der Fahrt. Das Unter­nehmen wurde 2011 in München gegründet.

Flugver­bin­dungen ab Friedrichshafen

Der Bodensee-Airport Fried­richs­hafen ist der südlichste Verkehrs­flug­hafen Deutsch­lands und liegt unweit von Öster­reich, Schweiz und Liech­ten­stein in Baden-Württe­m­­berg. Mit rund 600.000 Passa­gieren jährlich trägt der Bodensee-Airport maßgeb­lich zur Stärke des Wirtschafts­stand­ortes bei. Er bietet eine Reihe direkter Flugver­bin­dungen etablierter Flugge­sell­schaften sowie zahlreiche Umstei­ge­ver­bin­dungen an. Turkish Airlines etwa verbindet Fried­richs­hafen viermal wöchent­lich mit Istanbul und darüber mehr als 220 Desti­na­tionen. Über das Drehkreuz des Star-Alliance-Verbunds in Frank­furt und das Drehkreuz von Oneworld in Palma de Mallorca sind weltweite Desti­na­tionen angebunden.

Teilen