Cosinus auf Wachstumskurs

Test!

Das Freiburger Systemhaus Cosinus  ist im Jahr 2011 auf Wachstumskurs geblieben. So legte der Umsatz der gesamten Firmengruppe mit weiteren Standorten in Mannheim, Villingen-Schwenningen, Luzern und seit 2011 auch in Wien um zehn Prozent auf rund 8,8 (Vorjahr 8,1) Millionen Euro zu. Allerdings machte sich in der zweiten Jahreshälfte die unsichere Wirtschaftslage bemerkbar: „Bei unseren Kunden war vor allem im Lizenzgeschäft eine Zurückhaltung spürbar“, sagt Konstantin Petratos, geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens.

Dennoch will die Cosinus Informationssysteme GmbH in diesem Jahr die Weichen für weiteres Wachstum stellen. „Gerade die Unternehmen in der Industrie werden von der Globalisierung weiter profitieren und benötigen dafür eine professionelle Softwarelösung zur Steuerung ihrer betriebsinternen Prozesse“, sagt Petratos. Mit der ERP-Software Microsoft Dynamics NAV verfüge Cosinus über ein solches Instrument. Sie eigne sich vor allem für mittelständische und international operierende Unternehmen zur Steuerung der Geschäftsprozesse in allen Unternehmens-bereichen. Da Standardlösungen aber oft die speziellen Produktionsprozesse nicht abdeckten, greife Cosinus auf zum Teil selbst entwickelte Branchenlösungen zurück, die auf der Microsoft-Lösung aufbauen und sich individuell an die Bedürfnisse der Kunden anpassen ließen.

Personalkapazitäten um mehr als 10 Prozent erhöht

Mit der Ausweitung des Geschäftsvolumens im vergangenen Jahr erhöhte sich die Zahl der Mitarbeiter bei Cosinus von 60 auf 67. „Wir werden auch in den kommenden Jahren weitere Mitarbeiter einstellen“, erklärt dazu Petratos. Besonders gefragt seien IT-Kräfte. Da in diesem Bereich der Fachkräftemangel spürbar sei, habe Cosinus die Ausbildung des eigenen Nachwuchses forciert. Von den insgesamt sechs Auszubildenden werden derzeit vier Nachwuchskräfte im Rahmen eines Studiums an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg auf den späteren Einsatz im Unternehmen vorbereitet.

Internationale Expansion

Ein immer wichtigeres Wachstumsfeld für Cosinus wird die internationale Expansion. So hat der IT-Dienstleister neben der Niederlassung in Luzern (Schweiz) im vergangenen Jahr eine weitere in Wien (Österreich), am Standort des österreichischen Kooperationspartners Network Dimensions gegründet. Dort sollen die beiden Branchenlösungen “Megabau” sowie “Verbände”, die bereits in der Schweiz einen hohen Zuspruch verzeichnen, vertrieben werden.

Darüber hinaus soll von dem österreichischen Stützpunkt aus der weltweite Vertrieb von “Megabau” im Rahmen einer strategischen Kooperation mit Network Dimensions ausgebaut werden. Aber auch die internationale Expansion der Kunden spielt eine immer wichtigere Rolle. Dabei steuert Cosinus mit Hilfe weltweiter Kooperationspartner vor Ort die Installation der entsprechenden Softwarelösungen in den Niederlassungen der Kunden. Im vergangenen Jahr kamen mit Malaysia und Brasilien zwei weitere Länder hinzu. Insgesamt kann Cosinus derzeit rund um den Globus in 22 Ländern auf Microsoft-Partner zurückgreifen. Eine Ausweitung dieses Partner-Netzwerkes ist jederzeit möglich, um die Kunden bei dem Ausbau ihres internationalen Geschäfts zu begleiten.

Optimierung des Produktportfolios

Ein weiterer Schwerpunkt in diesem Jahr spielt die Anpassung des Produktportfolios. Cosinus will sich in Zukunft bei den Branchenlösungen auf die beiden Module “Unitop Industrie” und “Unitop Handel” des Kooperationspartners GOB Software & Systeme GmbH & Co. KG in Krefeld konzentrieren. Dafür sind in diesem Jahr umfassende Schulungen für die Mitarbeiter geplant.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>